PiDiArtify – Die Kunst der methodischen Prozessautomatisierung

PiDiArtify ist die Initiative hinter dem Prozessgesteuerten Ansatz und steht für eine neue Generation von Prozessen bzw. Prozessanwendungen. PiDiArtify repräsentiert qualitativ hochwertig implementierte Prozesslösungen, die nach der Methodik des Prozessgesteuerten Ansatzes entwickelt wurden. Sie folgen der Prozessgesteuerten Architektur so wie ich dies in diesem Grundlagenartikel zum Prozessgesteuerten Ansatz und in meinen Büchern beschrieben habe. Derartige Anwendungen profitieren also von den unzähligen Vorteilen, die Sie gerne nochmal auf meiner Vision/Mission-Seite nachlesen können.

PiDiArtify – Die Initiative zur Stärkung der Position von Softwarenutzern

Kunden, die derartige Prozesse bzw. Prozessanwendungen nutzen/kaufen, können sich sicher sein, dass Sie die vollständige Transparenz über ihre laufenden Prozesse erhalten – bis ins letzte Detail. Kunden können sich auf…

  • Flexibilität in ihren Prozessen…
  • …schnelle Anpassbarkeit an neue Gegebenheiten…
  • Effizienz sowohl bei der Entwicklung neuer Lösungen, der Weiterentwicklung bestehender Lösungen als auch beim Betrieb ihrer existierenden Abläufe…

…verlassen. Es ist also auch ein ganz wichtiges Qualitätsmerkmal für die Nutzer derartiger Lösungen.

Getreu dem Motto „Trauen Sie keiner Software, die Sie nicht selbst gesehen haben!“ stärkt PiDiArtify die Position von Software-Nutzern gegenüber ihren Lieferanten, den Softwareunternehmen, und gibt ihnen eine Stimme. Setzen Sie sich zur Wehr und verlangen Sie nach Software, die den PiDiArtify-Qualitätsstandard einhält! Nur so können Sie sicher sein, dass Sie auch tatsächlich das erhalten, was Sie bestellt haben und langfristig nutzen können! Sie sind nicht länger hilflos den Werbeaussagen der Softwareunternehmen ausgeliefert, sondern können ihnen ab jetzt auf Augenhöhe begegnen. Dabei will Ihnen PiDiArtify helfen!

PiDiArtify – Die Zertifizierung

Die Auszeichnung PiDiArtified erfolgt letztendlich durch eine Zertifizierung, die ich höchstpersönlich durchführe. Kein Prozess bzw. keine Prozessanwendung erhält die Auszeichnung PiDiArtified, wenn ich sie nicht als solche nach den PiDiArtify-Qualitätskriterien überprüft habe.

Doch nicht nur Prozesse und Prozessanwendungen können derart qualitativ ausgezeichnet werden. Auch Projektleiter, Software-Architekten, Prozessberater, Prozessentwickler oder Betreiber von Prozesslösungen können sich einer solchen Zertifizierung unterziehen. Die Berechtigung zur Führung des Titels PiDiArtified erhalten Interessenten nur durch eine mündliche Prüfung, die ebenfalls von mir durchgeführt wird.

Sie wollen sich als Unternehmen bei der Verbreitung der PiDiArtify-Idee beteiligen? Auch das ist kein Problem. Als PiDiArtify-Partner sind Sie berechtigt, nach entsprechender Ausbildung ebenfalls Zertifizierungen vorzunehmen!

Last but not least dürfen natürlich Process Engines und Entwicklungsumgebungen nicht fehlen. Auch sie können sich zertifizieren lassen. Insbesondere bei den Process Engines wird bei der Zertifizierung sehr viel Wert auf höchste Qualität gelegt. Der Prozessgesteuerte Ansatz setzt dabei auf BPMN als Modellierungsnotation. Der Einsatz der BPMN in realen Geschäftsszenarien zeigte zudem, wie wertvoll die gesamte BPMN-Palette bei der Umsetzung derartiger Szenarien ist. Dies ist sicherlich mit eines der wesentlichen Unterscheidungsmerkmale des Prozessgesteuerten Ansatzes im Vergleich zu alternativen Lösungen. In alternativen Ansätzen wird der BPMN-Notationsumfang immer mal wieder gerne eingeschränkt, weil bestimmte BPMN-Konstrukte angeblich entweder zu kompliziert sind oder nicht gebraucht werden. Doch das ist ein Trugschluss! Gerade in der realen Welt ist die gesamte BPMN-Notation zur Prozessmodellierung höchst relevant. Ohne Wenn und Aber. Folglich müssen sich Unternehmen, die ihre Prozess Engine nach den PiDiArtify-Qualitätskriterien zertifizieren lassen wollen, dem gesamten BPMN-Standard stellen. Die Erfahrung beim Umgang mit Process Engines zeigt allerdings auch, dass aktuell Hersteller von Process Engines tatsächlich noch Probleme haben, den gesamten BPMN-Standard abzudecken. Daher erfolgt zusätzlich eine Unterteilung in Gold-, Silber- und Bronze-Zertifikate abhängig davon, wie gut es den Herstellern gelingt, zumindest die wichtigsten BPMN-Konstrukte auch ausführen zu können.

Zusammengefasst steht die PiDiArtify-Zertfizierung für einen neuen ganzheitlichen Qualitätsstandard bei der Implementierung von Prozessen und Prozessanwendungen!

Fazit: Die Zertifizierung stellt die Entwicklung von architektonisch nachhaltigen und qualitativ hochwertigen Prozessen/Prozessanwendungen sicher, die von hervorragend ausgebildetem Personal geplant, umgesetzt, gewartet und betrieben werden. Dabei kommen Process Engines und Entwicklungsumgebungen zum Einsatz, auf denen die Entwicklung vorbildlicher Prozessgesteuerter Anwendungen überhaupt möglich ist. Dafür steht PiDiArtify!

Unterstützung für die PiDiArtify-Initiative

Sie wollen sich noch nicht zertifizieren lassen, halten aber die Ideen hinter PiDiArtify für sinnvoll und wollen unterstützen? Sie wollen kostenlos über den Prozessgesteuerten Ansatz informiert werden, sich mit Gleichgesinnten austauschen oder aus den Erfahrungen anderer beim Einsatz des Prozessgesteuerten Ansatzes lernen? Perfekt! Dann schließen Sie sich der PiDiArtify-Initiative an und wenden sich unter Angabe Ihres Namens an info@pidiartify.de! Sie werden dann automatisch über Aktivitäten der Initiative informiert und zu den verschiedensten Events eingeladen. Sie gehen damit keinerlei Verpflichtungen ein und können sich selbstverständlich jederzeit wieder abmelden.

Warum eigens eine eigene Initiative?

Nachdem der Prozessgesteuerte Ansatz mittlerweile eine recht weite Verbreitung gefunden und sich einen hervorragenden Ruf als qualitativ hochwertige Methodik bei Prozessimplementierungen erarbeitet hat, musste ich leider feststellen, dass viele Unternehmen aus dem Bereich der Prozessautomatisierung von sich behaupten, ebenfalls so etwas Ähnliches wie den Prozessgesteuerten Ansatz anzuwenden. Dabei wird der Prozessgesteuerte Ansatz reduziert auf „Einsatz von BPMN“ und „Automatisierung mit einer Process Engine“. Bei Kunden, die sich für BPMN-basierte Prozessautomatisierung interessieren und von den vielen Vorteilen des Prozessgesteuerten Ansatzes profitieren wollen, stelle ich eine zunehmende Verwirrung fest, da sie verständlicherweise die teilweise feinen, aber eminent wichtigen Unterschiede zwischen den Ansätzen nicht erkennen können. Daher habe ich mich dazu entschlossen, durch die PiDiArtify-Initiative einen Qualitätsstandard zu etablieren, an denen sich Kunden orientieren können. Nur wo PiDiArtify draufsteht, ist auch wirklich der Prozessgesteuerte Ansatz drin 😊.

Kontakt

Sollten Sie weitere Informationen zur PiDiArtify-Initiative oder der PiDiArtify-Zertifizierung benötigen oder gar eine Zertifizierung anstreben, so setzen Sie sich umgehend mit mir unter info@pidiartify.de in Verbindung. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!

Woraus setzt sich der Name PiDiArtify eigentlich zusammen?

PiDiArtify ist ein (offensichtliches) Kunstwort bestehend aus…

  • …den drei Buchstaben „PDA“, die im Schriftzug groß und in Fettdruck hervorgehoben sind. Diese Abkürzung steht natürlich für „Process-Driven Approach“, also der englischen Übersetzung von „Prozessgesteuerter Ansatz“, für den die Initiative steht.
  • …den beiden Vokalen „i“ nach den Buchstaben „P“ und „D“, angelehnt an der englischen Aussprache der beiden Buchstaben „P“ und „D“.
  • …dem farblich hervorgehobenen Text „Art“, englisch für „Kunst“. Dies unterstreicht das Motto der Initiative, nämlich die Kunst der methodischen Prozessautomatisierung. Denn die Entwicklung professioneller, nachhaltiger Prozesse und Prozessanwendungen ist tatsächlich eine Kunst. Nicht zuletzt ist dies natürlich eine Ehrerbietung gegenüber dem großen Informatiker Donald E. Knuth und seinen wegweisenden Büchern „The Art of Computer Programming“, die wohl jeden Informatiker maßgeblich beeinflusst haben.
  • …der Endung „rtify“ in Anlehnung an „certify“, englisch für Zertifizierung.

Disclaimer:
PiDiArtify sagt nichts über die inhaltliche Qualität der Prozesse bzw. der Prozessanwendungen selbst aus, ob sie für den Käufer also beispielsweise nützlich sind oder nicht. Dies müssen die Käufer letzten Endes selbst entscheiden.